Stadtraum!Plus Boxer Isygym

Stadtraum!Plus
Aktionen

zurück zur Übersicht von Stadtraum!Plus

Alle Aktionen im Rahmen von Stadtraum!Plus in den drei Feldern Kunst, Bildung und Integration werden hier anhand von kurzen Steckbriefen vorgestellt. Im Rückblick gibt es zusätzliche Impressionen über bereits gelaufene Aktionen.

Stadtraum!Plus: Kunst

Stadt Raum Helden

Inhalt: Viertklässler der Katholischen Grundschule Sankt Franziskus in Schöneberg entwickeln eigene Ideen und Entwürfe zur urbanen Gestaltung Schönebergs. Zunächst erkunden sie Orte im Bezirk, wobei sie ihrer Phantasie, un-terstützt von imaginären Superhelden, freien Lauf lassen. So sollen sie in ihrem Glauben an die eigene Wirkkraft bestärkt werden. In Zusammenarbeit mit der Künstlerin Lisa Ring des Fresh A.I.R.-Jahrgangs #5 bringen die Viertklässler ihre Vorstellungen in Form von Collagen, Leinwandmalereien und Plakaten zu Papier und veranschaulichen ihre Ideen in kleinen Modellen. Alle Arbeiten werden im September auf dem Bülow Street WKND der Stiftung ausgestellt. Der Projektverlauf soll zusätzlich verschriftlicht werden, um eine erneute Durchführung an anderen Schule zu ermöglichen

Zielgruppe: Grundschulkinder der vierten Klassen

Ziel: Auseinandersetzung der Kinder mit Architektur, ihrem Lebensumfeld, Wertschätzung und Formulierung eigener Vorstellungen und Wünsche der Kinder, Verbildlichung von kreativen Ideen, Stärkung Selbstvertrauen der SchülerInnen, räumliches Verständnis

Partner: kleine baumeister, Katholische Schule Sankt Franziskus, Fresh A.I.R.

Laufzeit: 01.06.2021 bis 19.11.2021

Zum Rückblick

teilvomganzen

Inhalt: Wer im Schöneberger Norden lebt, lebt in Nachbarschaft, Tag für Tag, oft seit Generationen. Diese Nachbarschaft war und ist divers, multikulturell, multinational, multireligiös und sie ist immer da. Ob wir wollen oder nicht, sie umgibt unseren Alltag und beeinflusst in individuell unterschiedlicher Intensität unsere Verhaltensweisen und Standpunkte, Bedürfnisse, Sehnsüchte, gar Ideale. Das Kunstprojekt „teilvomganzen“ will auf dieses wenig bedachte, doch alltägliche Miteinander hinweisen: künstlerisch, spielerisch, etwas multimedial und zusammen mit Nachbarn – auch um eine mal kritische, mal amüsierte Selbstbetrachtung des Zusammenlebens anzuregen. Die Ausgangsbasis für die handgearbeiteten Würfelsäulen ist die Geschichte und das Wirken des Nachbarschafts- und Familienzentrums Kiezoase. Um diese gelebte Stadtteilgeschichte dreht sich die Frage: „Was ist eigentlich Nachbarschaft und wie funktioniert sie? Kann ich ein Teil vom Ganzen sein oder bin ich es schon?“ Die Exponate werden sechs Wochen lang in der Nachbarschaft um die Kiezoase stehen. 

Zielgruppe: alle Generationen der Nachbarschaft 

Ziel: Auseinandersetzung mit Bedeutung und Geschichte des Nachbarschafts- und Familienzentrums Kiezoase und ihre Rolle in Schöneberg 

Partner: Kiezoase Schöneberg, Hans Ferenz 

Laufzeit: ab 02.09.202

HURRA! HURRA! UNSERE LE-BENSFREUDE IST IMMER NOCH DA!

Inhalt: Der mit dem Projekt gleichnamige Kurzfilm ist eine Zusammenarbeit von 12 Kindern aus dem Kulmer/Katzler-Kiez, dem JugendKunstPaten e. V. und Sofia Camargo. Die Kinder schreiben und Produzieren einen Dokumentarfilm, der sich mit foglendem Thema beschäftigt: Wo leben die Kinder Freude in Coronazeiten aus? Die Aussagen der Kinder werden zum Drehbuch. Anstatt zu schauspielern, werden die TeilnehmerInnen sich selbst in ihrem Umfeld zeigen, in ihrer Kreativität, Resilienz und Geduld. Die Medienkompetenz, der künstlerische Umgang mit Themen der Pandemie und Selbstwirksamkeit in der Projektumsetzung werden geschult.

Zielgruppe: Kinder im Alter 4-12 Jahre

Ziel: praktisches Wissen im Umgang mit der Kunstform Film, kindergeeignete Lernprozesse durch kreativen Ansatz, Wahrnehmung und Auseinandersetzung mit Themen der Pandemie, Wertschätzung der Perspektive der Kinder, Fokus auf Freude, Selbstwirksamkeit in Projektplanung und -umsetzung

Partner: Sofia Camargo mit Jugendkunstpaten e.V., outreach GmbH

Laufzeit: 19.09 2021 bis 19.11.2021

Unsere Wohnmaschine

Inhalt: Auf dem Dach eines der beiden quer zum Hauptgebäude stehenden Wohnriegel des Pallasseums entsteht ein temporäres Freiluftatelier, in dem eine Gruppe von bis zu 12 Kindern der Spreewald-Grundschule mit dem Bildhauer Thomas Bratzke eine Projektwoche absolviert. Die SchülerInnen bauen eine visionäre, bemalte Holzskulptur einer „Wohnmaschine“. Das Expertenwissen der Kinder (teilweise wohnen sie im Pallasseum), ihre Träume und Wünsche in Bezug auf die Aufenthaltsqualität und das gute Zusammenleben vieler Menschen in einer „Wohnmaschine“ können mit künstlerischen Arbeitsweisen formuliert werden. Die Skulptur wird anschließend im Rahmen einer gemeinsam mit den Kindern vorbereiteten, öffentlichen Führung durch das Pallasseum präsentiert und mit dem Publikum besprochen. Die Kinder nehmen an der Führung teil und erhalten auf diese Weise öffentliche Anerkennung für ihr Engagement. Die Skulptur wird danach der Spreewald-Grundschule übergeben.

Zielgruppe: Grundschulkinder der Spreewald-Grundschule

Ziel: Empowerment der Kinder und Schaffung einer Bühne für Ihre Ideen, Wissens- und Fähigkeitserwerb der Kinder im Bereich Architektur, Stadtentwicklung und Kunst, Startpunkt für kreative Projekte für Kinder und Jugendliche auf dem Dach des Pallasseums

Partner: Thomas Bratzke, URBAN NATION Museum, Spreewald-Grundschule

Laufzeit: 21.09.2021 bis 30.10.2021

KinderKulturSchnupperkurs

Inhalt: Im Jahr 2021 veranstaltet der WerkStadt Berlin e.V. zum zehnten Mal den KinderKulturMonat, ein stadtweites kostenloses Kulturfestival für 4- bis 12-jährige und ihre Familien. Sie sind jeden Oktober eingeladen, die Kulturorte ihrer Stadt für sich zu entdecken und selbst künstlerisch aktiv zu werden. Die Hürden zur Teilnahme werden durch eine intensive Netzwerkarbeit abgebaut und gerade Kinder und Familien, die bisher kaum die Angebote kultureller Bildung nutzen, werden angesprochen. So werden für Familien- oder Nachbarschaftszentren künstlerische KinderKulturSchnupperkurse angeboten. Das sind künstlerische Workshops mit anschließendem Besuch von kulturellen Institutionen für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren. Partner sind dieses Jahr das Interkulturelle Haus und das Nachbarschaftszentrum Steinmetzstraße.

Zielgruppe: Kinder im Alter 4-12 Jahre

Ziel: Durch Schnupperkurse Hürden zur kulturellen Teilhabe abbauen

Partner: WerkStadt Kulturverein Berlin e.V., Interkulturelles Haus, Nachbarschaftszentrum Steinmetzstraße

Laufzeit: 02.10, 30. & 31.10.2021

Die Pumpe öffnet ihre Türen.

Inhalt: Der Tag der offenen Tür soll im Rahmen des KinderKulturMonats 2021 stattfinden und erstmals neben geschlossenen Gruppen auch neuen Besuchern und Familien mit Kindern die historischen Räumlichkeiten der Pumpe näherbringen. Die Aktivitäten reichen von einer Disco im hauseigenen Theater über Verkleidungen bis hin zu Werkstätten mit Künstlern. So zeigt die Pumpe sich als Begegnungsort und informiert darüber hinaus über ihr Mehrgenerationsprojekt zur Auseinandersetzung mit der Geschichte der Umgebung.

Zielgruppe: Familien mit Kindern im Alter 4-12 Jahre

Ziel: kostenlose Angebote Kunst/Kultur für Familien, Auseinandersetzung mit der Geschichte der Umgebung, Begegnungsort für Generationen

Partner: JugendKulturZentrum PUMPE

Laufzeit: 02.10.2021 von 10 bis 16 Uhr

Graffiti-Workshop

Inhalt: Angehende ErzieherInnen erlernen in diesem vierstündigen Workshop das Erarbeiten eigener Stencils und erhalten eine Führung der Ausstellung „Martha Cooper: Taking Pictures“ im URBAN NATION Museum. Martha Cooper ist eine Dokumentarfotografin, die seit über 40 Jahren subkulturelle und vernakuläre Kunst und Architektur im urbanen Raum festhält. In der Ausstellung können die TeilnehmerInnen sich von zahlreichen Werken renommierter Graffiti-und Streetart-Künstler inspirieren lassen und lernen dabei über die Entstehungsgeschichte des Graffitis in New York City. Im Anschluss probieren die SchülerInnen unter anderem Methoden der Schablonenerstellung aus und üben den richtige Umgang mit der Spraydose. Der Workshop findet angeleitet von einem Graffiti-Künstler in der Werkstatt des URBAN NATION Museum statt. 

Zielgruppe: SchülerInnen des Sozialwesens

Ziel: Erlenen einfacher Methode zur Schablonenerstellung, Einsatz Werkzeuge und Materialien, Umgang mit der Spraydose (how to), spezielle Tipps für die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Partner: Anna-Freud-Schule, URBAN NATION Museum

Laufzeit: 29.10.2021 von 10:30 bis 14 Uhr


Stadtraum!Plus: Bildung

Freitags in Bewegung

Inhalt: Studierende entwickeln Trainingsmethoden für Grundschulkinder, damit diese ihren Bewegungs- und Lebensraum spielerisch erforschen können. Sie gestalten eigenständig ein längerfristiges Bewegungsangebot für Hort- oder Schülerladengruppen in der Nachbarschaft in Zusammenarbeit mit Bewegungsexperten. Die Kinder erhalten Hinweise und Anreize, ihren Alltag nachhaltig bewegungsreicher zu gestalten. Die Studierenden können so im Rahmen ihres Studiums ein eigenständiges Projekt entwickeln.

Zielgruppe: 12-15 Studierende und ca. 20 Kinder im Alter 6-14 Jahre

Ziel: Wissen über Bewegung erwerben, Selbstwahrnehmung schulen, Spaß an Bewegung entwickeln

Partner: Anna-Freud-Schule, Löcknitz-Grundschule, KIEZBÜNDNIS – Trägerverbund Eltern-Initiativ-Kindertagesstätten Schöneberg e.V.

Laufzeit: September 2021 bis Juni 2022

Bewegtes Solarspielzeug aus Elektroschrott

Inhalt: In all seinen Bildungsveranstaltungen und -angeboten greift der Verein Fördern durch Spielmittel die Herausforderungen der Globalisierung unter dem Schlagwort „Faires Spielen“ auf. Dazu gehören auch Themen wie z.B. der Plastikmüll in den Weltmeeren oder globaler Elektroschrott-Tourismus. In diesem Workshop lernen die TeilnehmerInnen zwischen 14 und 74 Jahren an zwei Nachmittagen, wie aus Elektroschrott bewegtes Solarspielzeug werden kann. Nach einer kurzen Einführung dürfen sie selbst kreativ werden. Mit einer Solarzelle, einem Motor und den verschiedensten Recyclingmaterialien werden einzigartige verspielte Objekte entstehen, die sich durch die Energie der Sonne bewegen. Es können Fahrzeuge, Boote, Karussells oder Phantasieobjekte gestaltet werden. Das fertige (Kunst-)Werk darf mit nach Hause genommen werden. Gerne können natürlich auch eigene Recyclingmaterialien zur individuellen Dekoration der Objekte mitgebracht werden.

Zielgruppe: alle ab 14 Jahren

Ziel: Vermittlung Grundverständnis Solarenergie, Nachhaltigkeit, Elektronik, Recycling

Partner: Fördern durch Spielmittel e. V.

Ort: Bülowstraße 97

Laufzeit: 18.09., 15:00-18:30, 19.09., 10:00-14:00

Anmeldung möglich unter: info@stiftung-berliner-leben.de

hier mehr zum BÜLOW STREET WKND

Forschergarten-Experimentierkurs

Inhalt: In kindgerechten Experimentierkursen erforschen Kita- und Grundschulkinder in den Bereichen Physik, Chemie und Biologie wissenschaftliche Phänomene. Die SchülerInnen wurden größtenteils durch die pandemiebedingte Abwesenheit in der Schule und den oftmals nur online stattfindenden Unterricht von den experimentellen Unterrichtsformen entfremdet. Die Kursnachmittage leisten einen Beitrag, dieser Entfremdung entgegenzuwirken. Sie fördern die Freude am Lernen und den Zugang zu den Naturwissenschaften. Es geht um das spielerische Begreifen durch Beobachten und Ausprobieren. Die Kurse werden so zusammengestellt, dass Spaß und Anspruch im Einklang sind. Jedes Mal wird dabei ein anderes Thema/wissenschaftliches Phänomen von verschiedenen Seiten beleuchtet, so dass sich der Zusammenhang für die Kinder nachhaltig und einprägsam „fast“ von alleine ergibt. Den Kurs leitet Yvette Naumann, die seit vielen Jahren in Berlin Kurse für den Forschergarten anbietet.

Zielgruppe: Kinder im Alter 5-7 Jahre

Ziel: Freude an Naturwissenschaften wecken, naturwissenschaftliches Verständnis durch selbstständiges Experimentieren und Forschen, analoge Erfahrung mit naturwissenschaftlichen Phänomenen, nachhaltiger Lernprozess und Einprägung von Zusammenhängen in der Wissenschaft

Partner: Nachbarschaftszentrum Steinmetzstraße

Laufzeit: 28.09.2021 bis 16.11.2021

Feldmessung

Inhalt: Die Künsterinnen Claire Terrien und Caroline Tallone arbeiten seit 2017 gemeinsam an dem künstlerischen Rechercheprojekt ,,UNMEASURMENT’’, das zum Thema des Messens forscht und es mit Artistik, Musik und Handwerk zusammenbringt. In einem ersten Workshop werden zunächst mit Methoden der Technik „Feldmessung“ konkrete Räume wie der Schulhof vermessen. Anschließend stellen die Kinder durch ihren eigenen Körper Bezug zu physikalischen Grundkräften her und setzen sich mit Materialien und ihren Eigenschaften auseinander. Dabei sollen Kräfte der Natur durch interdisziplinäres Lernen mit dem eigenen Körper und seinen Grenzen reflektiert werden.

Zielgruppe: Kinder der 4.-6. Klassen

Ziel: Vermittlung Grundverständnis physikalischer Grundkräfte, Bekanntmachung mit der Methode „Feldmessung“, Bezug zwischen eigenem Körper und Umfeld erfahren, interdisziplinäres Lernen als Erweiterung der Lernmethoden, Abwechslung im Schulalltag

Partner: Werbellinsee-Grundschule, plus ou moins cirque productions (POMC), FELD-Theater für junges Publikum

Laufzeit: 08.11.2021 bis 14.11.2021

Bauernhoffahrt nach Brandenburg

Inhalt: Familien aus dem Sozialraum des Nachbarschaftszentrums Steinmetzstraße verbringen einen Erlebnistag in der Natur auf einem brandenburgischen Bauernhof. In Vorbereitung auf die Bauernhoffahrt nach Brandenburg setzen sich die teilnehmenden Familien, begleitet von einer pädagogischen Fachkraft, mit den Themen der Fahrt auseinander und bereiten diese gemeinsam auf. In der Natur sollen Kinder und ihre Familien über die Tierwelt und den Zusammenhang zwischen Herkunft von Nahrungsmitteln und gesunder Ernährung informiert werden. Für viele Teilnehmende ist die Fahrt eine Erweiterung ihres räumlichen Radius, da sie ihr Quartier teilweise nur selten verlassen können.

Zielgruppe: Familien aus Schöneberg-Nord

Ziel: Kinder und Familien erleben den Zusammenhang zwischen gesunder Ernährung und der Herkunft von Nahrungsmitteln, gemeinsame inhaltliche Aufbereitung stärkt den Zusammenhalt, Erlebnistag in der Natur für Kinder und ihre Familien

Partner: Nachbarschaftszentrum Steinmetzstraße

Laufzeit: 01.04.2022 bis 30.04.2022

Stadtraum!Plus: Integration

Bandklasse für Mädchen und junge Frauen

Inhalt: Die aus Mädchen und jungen Frauen zu gründende Band wird mit 1-2 Sängerinnen, 1-2 Gitarristinnen, einer Keyboarderin, einer Bassistin und einer Schlagzeugerin besetzt. Die Teilnehmerinnen kommen aus dem Bezirk Schöneberg Nord und proben ein Mal wöchentlich für 90-120 Minuten. Das gemeinsame Musizieren und Improvisieren zentral, die Auseinandersetzung mit Geschlechteranforderungen und deren Überwindung findet dadurch zusätzlich statt. Mit der Zeit lernt die Gruppe sich auf einander einzuspielen, zusammen Herausforderungen zu überwinden und entwickelt eine echte Gemeinschaft.

Zielgruppe: Mädchen und junge Frauen im Alter 13-18 Jahre

Ziel: Empowerment und Sichtbarkeit für Frauen und Mädchen in der Musikbranche, musizieren in der Gruppe, Improvisation, musikalische Bildung, Vermittlung wichtiger weiblicher Vorbilder in der Branche

Partner: Leo Kestenberg Musikschule, Sophie-Scholl-Schule

Laufzeit: September 2021 bis Juni 2022

Ludothek Prenzlauer Berg

Die Puppenverwandlung

Inhalt: Puppen verkörpern nach wie vor festgefahrene geschlechter- und rollengebundene Stereotypen. Im altersübergreifenden Workshop „Die Puppenverwandlung” für Teilnehmer ab 14 Jahren werden diese visuellen Klischees gemeinsam hinterfragt, dekonstruiert und im kreativen Schaffen neu interpretiert. Gemeinsam mit Menschen mit und ohne Behinderungen, Benachteiligungs- und
Ausgrenzungserfahrungen engagiert sich der Verein Fördern durch Spielmittel e.V. seit 1991 für die soziokulturelle, wirtschaftliche und politische Teilhabe aller Menschen in unserer Gesellschaft. Der Workshop „Die Puppenverwandlung” richtet sich an alle, die Lust haben, hartnäckige Klischees zu hinterfragen und Barbies oder Handpuppen mit Knetmasse, Farbe, vielen weiteren Materialien und Phantasie neu zu gestalten.

Zielgruppe: alle ab 14 Jahren

Ziel: kritische Hinterfragung und Neuinterpretation von Klischees und Stereotypen

Partner: Fördern durch Spielmittel e. V.

Ort: Bülowstraße 97

Laufzeit: 17.09., 15:00-18:30, 18.09., 10:00-14:00

Anmeldung möglich unter: info@stiftung-berliner-leben.de

hier mehr zum BÜLOW STREET WKND

Schnupperkurs Boxen

Inhalt: Der 2-3 stündige Workshop führt SchülerInnen mit wenig bis keinen Boxerfahrungen an den Sport heran und bietet ihnen die Gelegenheit sich auszuprobieren. Angefangen mit einem echten Aufwärmprogramm, dürfen sich die Kinder bald in den Grunddisziplinen des Boxens üben. Der Workshop findet in den Räumlichkeiten des Isigym Boxsport Berlin e. V. statt, wo der respektvolle Umgang miteinander Grundvoraussetzung ist. Die SchülerInnen lernen so nicht nur den Sport kennen, sondern bekommen auch den entsprechenden Wertekodex mit auf den Weg. Wichtige Kompetenzen, wie Fairness, Disziplin und Teamfähigkeit sind Ausganspunkt für die Gruppe. Anschließend gibt es einen Vortrag zum Thema Gewaltprävention.

Zielgruppe: SchülerInnen der 5. und &. 6. Klasse

Ziel: Vermittlung von gesellschaftlichen Werten durch den gemeinsamen Sport, Möglichkeit für SchülerInnen sich in sicherem Raum auszuprobieren

Partner: Isigym Bosxport Berlin e. V., Werbellinsee-Grundschule

Laufzeit: 22.09 und 29.09

Rätsel-Spiel Escape-Room: „Secret of jobs”

Inhalt: Im Stile spannender Detektivarbeit stellt das Projekt den junge Menschen Denkaufgaben, die ihnen Einblick in den Arbeitsmarkt geben und sie in ihrer Berufsfindung unterstützen sollen. Gleichzeitig werden den Spielenden erfolgreiche Bewerbungsstrategien vorgestellt. Fähigkeiten wie Eigeninitiative oder Schlussfolgern sind im Escape-Room gefragt. Auch üben die Spieler beim Lösen der Rätsel kreatives Denken, die Problemlösungskompetenz und Zeitmanagement. Am Ende des Spiels gibt es eine kleine Belohnung für die TeilnehmerInnen.

Zielgruppe: SchülerInnen, Jugendliche und junge Erwachsene im Übergang Schule-Beruf

Ziel: spielerische Vermittlung von Schlüsselkompetenzen, Aneignung erfolgreicher Bewerbungsstrategien, Stärkung Selbstbewusstsein in der Arbeitswelt durch Auseinandersetzung mit Berufswahl, positive Erfahrung in der Gruppe

Partner: JOBMOBIL Berlin, P12

Laufzeit: Oktober 2021 bis Juni 2022

Team-Abenteuer mit Spaß und Sport

Inhalt: Das Team-Abenteuer setzt sich aus drei Teilen zusammen, welche an aufeinanderfolgenden Terminen jeweils eine andere soziale Kompetenz der Schüler ansprechen: Teambildungsspiele, Bogenschießen und Team-Niederseilparcour. Diese sportlichen Aktivitäten zielen darauf ab einen entwicklungsfördernden Interaktionsraum für die TeilnehmerInnen bereitzustellen. Es geht darum, die SchülerInnen aus sehr unterschiedlichen sozialen Zusammenhängen auf ihrem Weg zum Schulabschluss zu unterstützen und positive gemeinschaftliche Erfahrungen zu ermöglichen. Beim Meistern der Parcourhindernisse wird das Selbstwertgefühl des Einzelnen gestärkt, was sich förderlich auf die Persönlickeitsentwicklung und das Verantwortungsbewusstsein der jungen Erwachsenen auf ihrem Weg zum Schulabschluss auswirkt. Basierend auf einer ressourcenorientierten Pädagogik wird die kulturelle Vielfalt der SchülerInnen in ihrer Vielseitigkeit positiv gestärkt.

Zielgruppe: SchülerInnen der Emil Molt Akademie auf ihrem Web zum Schulabschluss

Ziel: Stärkung Gruppenzusammenhalt, Selbstwertgefühl und Verantwortungsbewusstsein

Partner: Emil Molt Akademie, eventus Erlebnispädagogik Berlin Brandenburg e. V.

Laufzeit: 19.09.2021 bis 26.03.2022

30 +2 Jahre Mädchen*treff im Café Pink

Inhalt: Das Café Pink ist ein offener Treff für Mädchen* und junge Frauen* im Alter von 10-27 Jahren im Schöneberger Norden. Über einen langen Zeitraum hinweg haben viele, viele Mädchen einen Teil ihrer Jugend im Projekt verbracht, Kontakte geknüpft, Theater gespielt, getanzt, gewerkelt, an Kunstprojekten teilgenommen, gesellschaftliche Themen diskutiert, Nachhilfe, berufliches und psychozoziales Mentoring erhalten und viel Solidarität erfahren. Im Jahr 2020 ist das Café Pink 30 Jahre alt geworden. Dieser Anlass will genutzt werden, um den BesucherInnen eine Austauschplattform zu bieten. In Form einer Ausstellung mit Bühnenprogramm zeigen die Frauen ihren Lebensweg, teilen Erfahrungen und unterstützen sich gegenseitig. Das Café Pink lebt hauptsächlich durch die Nutzerinnen*, von daher ist das Fest besonders ihr Fest! Gemeinsam mit ihnen wird es geplant und durchgeführt.

Zielgruppe: Mädchen und junge Frauen im Alter 10-27 Jahre in Schöneberg Nord

Ziel: Wertschätzung, Selbstorganisation, sichtbar werden im öffentlichen Raum, Empowerment

Partner: Café Pink

Laufzeit: Juni 2021 bis 29.06.2022


Stadtraum!Plus: Rückblick auf die Erfolge

Alle Aktionen im Rückblick

Wie die Aktionen verlaufen sind, aktuelle Bilder und Berichte finden Sie

hier