More Art – Less Litter: Trenntstadt Streetart Contest – Die Gewinner*innen stehen fest!

Im Streetart Contest waren Künstler*innen aufgerufen, sich kreativ mit den Themen Abfallvermeidung, Verpackungsmüll und Recycling auseinanderzusetzen. Aus den von der Jury ausgewählten 10 Finalist*innen konnte die Öffentlichkeit ihren Favoriten wählen. Nun sind alle Stimmen ausgezählt und die Gewinner*innen des Streetart Contests MORE ART less litter stehen fest. Danke für die Teilnahme beim öffentlichen Voting!

Platz 1: Julia Mota Albuquerque

Mit einer farbenfrohen Gestaltung zeigt die Künstlerin verschiedene Charaktere, die Verpackungen weitergeben, die meistens nur für den einmaligen Gebrauch bestimmt sind. Ihre Charaktere interagieren miteinander und stellen sicher, dass jemand anders die Verpackung wiederverwendet. So weist die Künstlerin darauf hin, dass wir das Thema Wiederverwerten am besten gemeinsam angehen. Ihr Werk wird als Mural auf einer Gebäudefassade am Jakob-Kaiser-Platz realisiert. 

Trenntstadt-More Art less litter
Fotos: Sebastian Kläbsch

Die weiteren Siegerentwürfe

Platz 2 und 3 gehen an Sr. Papá Chango und Seboh Creation. Ihre Entwürfe werden für 6 Monate auf Werbeflächen von Müllfahrzeugen der Berliner Stadtreinigung (BSR) präsentiert.

Wir gratulieren herzlich und bedanken uns bei allen beteiligten Künstler*innen.
Im Sommer berichten wir über die Realisierung der Kunstwerke.

More Art – Less Litter

Gemeinsam mit der Stiftung Naturschutz Berlin und der BSR haben wir die Streetart-Szene Berlins nach Ideen gefragt, wie sie an einer Hauswand das Thema „Was ist schon Müll?“ gestalten würde. Platz 1 darf ihre Idee an einer Außenfassade der Wohnungsbaugesellschaft Gewobag umsetzen, Platz 2 und 3 werden auf den Werbeflächen von BSR-Müllfahrzeugen gezeigt. Die ersten drei Plätze erhalten zudem jeweils 1.500 Euro Preisgeld.