Live im URBAN NATION Museum, Teil 2: XXL-Spraydose wird zum festen Bestandteil der Ausstellung

Der britische Künstler Fanakapan gestaltete live vor BesucherInnen eine Spraydosen-Skulptur, welche nun dauerhaft im Museum zu sehen ist.

Neben der aktuellen Ausstellung „UNique. UNited. UNstoppable.“ des im September 2017 unter der Leitung von Yasha Young eröffneten URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART können Besucher auch regelmäßig bei Entstehungsprozessen von Kunstwerken zusehen. So startete der Künstler Fanakapan Ende Mai die zweite Runde der Serie „Live@The Museum".

Den Auftakt lieferte die kanadische Künstlerin Laurence Vallières im März mit ihren beiden Bären, gefertigt aus Kartonage. Nun hat Fanakapan eine Woche lang unter vollem Körpereinsatz im Museum gearbeitet, um eine einzigartige Skulptur zu schaffen, die eine Hommage an sein favorisiertes Arbeitswerkzeug sowie die Wurzeln seines Schaffens darstellt – eine überdimensionale Spraydose: das Wahrzeichen der Graffiti- und Streetart-Genres. Die Skulptur wurde mit Hilfe von Heißdraht und Nagelbürste in die gewünschte Form gebracht, um sie anschließend mit einer Schicht Aluminium zu versiegeln und wie einen Kupferstich zu bearbeiten. Am Sprühkopf sind Heliumballons mit Smiley-Motiven befestigt, die eine Referenz auf die Acid-House-Szene in Großbritannien bilden, welche Ende der 80er Jahre entstand. Kleinere Details wie der Barcode auf dem Boden der Spraydose, der den Namen des Künstlers wiedergibt, laden Besucher zum Entdecken ein. Das Kunstwerk ist ab sofort fester Bestandteil der regulären Ausstellung.

Kurz nachdem Fanakapan sein Kunstwerk im Museum vollendet hatte, ließ er es sich nicht nehmen, zusätzlich eines seiner „Balloon-Graffiti“ in der Bülowstraße 97 in Berlin-Schöneberg zu malen. Direkt neben dem URBAN NATION Production Office ist nun dieses zweites Kunstwerk des Künstlers zu finden. Als Motiv wählte er das Konterfei der Videospielfigur „Sonic The Hedgehog“, welches einen Heliumballon ziert.

Über Fanakapan
Der britische Künstler Fanakapan ist vor allem für seine 3D-Kreationen bekannt, die wie Heliumballons aussehen. Er inszeniert sie geschickt durch ein gelungenes Wechselspiel von Licht und Schatten, um so die räumliche Wahrnehmung des Betrachters herauszufordern. Seine Malereien zeichnen sich durch einen technisch ausgefeilten Freihandstil aus. Er fertigt auch Skulpturen an, die sich stark an seine Malereien anlehnen und welche er durch die Kombination verschiedener Materialien plastisch im Raum platzieren kann.

Bildmaterialien
Die beigefügten und unter https://urban-nation.com/press zur Verfügung gestellten Fotos der realisierten Werke können Sie honorarfrei nutzen (Registrierung erforderlich).
Weitere Informationen zur URBAN NATION auf www.urban-nation.com sowie auf Instagram, Twitter und Facebook.

 

Foto 1

Der Künstler Fanakapan neben seiner vollendeten Skulptur im URBAN NATION Museum.

Download

Foto 2

Fanakapan am Werk. Das Bearbeiten der Skulptur erfordert ganzen Körpereinsatz. Hinter ihm die Kartonage-Skulpturen von Laurence Vallières.

Download

Foto 3

Fanakapans gestaltete Wand in der Bülowstraße 97.

Download

Kontakt

Weitere Informationen erhalten Sie direkt von Ihrer Ansprechpartnerin:

Nancy Henze

Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Fon: 030 4708-1536
› E-Mail schreiben

Live im URBAN NATION Museum, Teil 2: XXL-Spraydose wird zum festen Bestandteil der Ausstellung

Der britische Künstler Fanakapan gestaltete live vor BesucherInnen eine Spraydosen-Skulptur, welche nun dauerhaft im Museum zu sehen ist.

Neben der aktuellen Ausstellung „UNique. UNited. UNstoppable.“ des im September 2017 unter der Leitung von Yasha Young eröffneten URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART können Besucher auch regelmäßig bei Entstehungsprozessen von Kunstwerken zusehen. So startete der Künstler Fanakapan Ende Mai die zweite Runde der Serie „Live@The Museum".

Den Auftakt lieferte die kanadische Künstlerin Laurence Vallières im März mit ihren beiden Bären, gefertigt aus Kartonage. Nun hat Fanakapan eine Woche lang unter vollem Körpereinsatz im Museum gearbeitet, um eine einzigartige Skulptur zu schaffen, die eine Hommage an sein favorisiertes Arbeitswerkzeug sowie die Wurzeln seines Schaffens darstellt – eine überdimensionale Spraydose: das Wahrzeichen der Graffiti- und Streetart-Genres. Die Skulptur wurde mit Hilfe von Heißdraht und Nagelbürste in die gewünschte Form gebracht, um sie anschließend mit einer Schicht Aluminium zu versiegeln und wie einen Kupferstich zu bearbeiten. Am Sprühkopf sind Heliumballons mit Smiley-Motiven befestigt, die eine Referenz auf die Acid-House-Szene in Großbritannien bilden, welche Ende der 80er Jahre entstand. Kleinere Details wie der Barcode auf dem Boden der Spraydose, der den Namen des Künstlers wiedergibt, laden Besucher zum Entdecken ein. Das Kunstwerk ist ab sofort fester Bestandteil der regulären Ausstellung.

Kurz nachdem Fanakapan sein Kunstwerk im Museum vollendet hatte, ließ er es sich nicht nehmen, zusätzlich eines seiner „Balloon-Graffiti“ in der Bülowstraße 97 in Berlin-Schöneberg zu malen. Direkt neben dem URBAN NATION Production Office ist nun dieses zweites Kunstwerk des Künstlers zu finden. Als Motiv wählte er das Konterfei der Videospielfigur „Sonic The Hedgehog“, welches einen Heliumballon ziert.

Über Fanakapan
Der britische Künstler Fanakapan ist vor allem für seine 3D-Kreationen bekannt, die wie Heliumballons aussehen. Er inszeniert sie geschickt durch ein gelungenes Wechselspiel von Licht und Schatten, um so die räumliche Wahrnehmung des Betrachters herauszufordern. Seine Malereien zeichnen sich durch einen technisch ausgefeilten Freihandstil aus. Er fertigt auch Skulpturen an, die sich stark an seine Malereien anlehnen und welche er durch die Kombination verschiedener Materialien plastisch im Raum platzieren kann.

Bildmaterialien
Die beigefügten und unter https://urban-nation.com/press zur Verfügung gestellten Fotos der realisierten Werke können Sie honorarfrei nutzen (Registrierung erforderlich).
Weitere Informationen zur URBAN NATION auf www.urban-nation.com sowie auf Instagram, Twitter und Facebook.

 

Foto 1

Der Künstler Fanakapan neben seiner vollendeten Skulptur im URBAN NATION Museum.

Download

Foto 2

Fanakapan am Werk. Das Bearbeiten der Skulptur erfordert ganzen Körpereinsatz. Hinter ihm die Kartonage-Skulpturen von Laurence Vallières.

Download

Foto 3

Fanakapans gestaltete Wand in der Bülowstraße 97.

Download

Kontakt

Weitere Informationen erhalten Sie direkt von Ihrer Ansprechpartnerin:

Nancy Henze

Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Fon: 030 4708-1536
› E-Mail schreiben