Die Pumpe öffnet ihre Türen

zurück zu allen Aktionen von Stadtraum!Plus

Der Tag der offenen Tür soll im Rahmen des KinderKulturMonats 2021 stattfinden und erstmals neben geschlossenen Gruppen auch neuen Besuchern und Familien mit Kindern die historischen Räumlichkeiten der Pumpe näherbringen. Die Aktivitäten reichen von einer Disco im hauseigenen Theater über Verkleidungen bis hin zu Werkstätten mit Künstlern. So zeigt die Pumpe sich als Begegnungsort und informiert darüber hinaus über ihr Mehrgenerationsprojekt zur Auseinandersetzung mit der Geschichte der Umgebung.

Projekteinblick

Als vollen Erfolg beschreibt die Leiterin der Pumpe, Zindi Hausmann, den Tag der offenen Tür 2021 in der Jugendkulturfabrik, die in Tiergarten am Rande des Schöneberger Nordens liegt.. „Es waren über 60 Kids aus unterschiedlichsten Bezirken Berlins bei uns und haben an unseren Angeboten teilgenommen.” Dabei konnten die TeilnehmerInnen sich zwischen den vier Stationen im Haus entscheiden. In der Projektwerkstatt wurde zusammen mit einer Illustratorin etwas zum Thema Herbst gestaltet. Aus selbst gesammelten Laubblättern stellten die Kinder mit unterschiedlichen Methoden, Materialien und Medien Drucke her. Dabei entstanden schaurig-bunte Herbstmonster, die sich die kleinen KünstlerInnen begeistert mich nach Hause nahmen. Ein weiteres Angebot war das gemeinsame Singen betreut von der erfahrenen Chorleiterin der Pumpe. So durften alle Kinder für einige Stunden Teil vom Pumpe-Chor „Choriander” sein. Auch TeilnehmerInnen, die vorher noch nie gesungen haben, konnten sich hier ausprobieren und werden vielleicht zukünftig neue Chormitglieder. Musikalisch eingestimmt ging es weiter ins Instrumentenzimmer. E-Gitarren, Trommeln, Mikrophone – die Kinder durften alles nach Herzenlust ausprobieren. An der Loop-Station – einem Aufnahmegerät angeschlossen an Synthesizer und Computer – konnten die Experimente der Kleinen auch aufgenommen, verändert und angehört werden. Im Theatersaal gab es ein weiteres Highlight für die BesucherInnen. Die Pumpe öffnete ihre umfangreiche Kostümkiste. Kinder, Jugendliche und sogar einige Eltern schmissen sich in Schale, um vor dem Greenscreen zu posieren. Der Hintergrund wurde mit Hilfe des Technikers nach Belieben ausgewählt und das Ganze wurde zum Fotoshooting. Die Bilder wurden abschließend gedruckt und den Kindern geschenkt. Dank dieser ganzen Souvenirs werden sich die BesucherInnen und ihre Familien noch lange an diesen erfahrungsreichen Tag voller Spaß erinnern. Bis zum nächsten Jahr, wenn die Pumpe wieder ihre Türen aufmacht!